WEISS Tanzfilm

UMtanz e.V. /// Berlin/Brandenburg

Beteiligte: 14 Kinder und Jugendliche
Alter:
6 bis 17 Jahre
Projektdauer:
7 Tage, in den Winterferien 2020
Kooperationspartner*innen:
Waldhofschule Templin und Multiculturelles Centrum Templin

Das Projekt „Weiß“ umfasst vier kurze Tanzfilme, in denen 14 Kinder und Jugendliche aus Templin die Farbe Weiß in Tanz und Bewegungen spielerisch zum Ausdruck bringen. Mit einem einfachen Konzept regte es die Teilnehmer*innen an, ihre Assoziationen zu entwickeln und diese überwiegend tänzerisch auszudrücken. Gefördert wurde das Angebot von „Chance Tanz“, einem Projekt von „Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF.

Für die Umsetzung wurde mit kreativen Tanztechniken, Improvisation und spielerischen Methoden gearbeitet. Sie ermutigten jede*n Teilnehmer*in, für sich selbst zu kreieren, sich frei zu fühlen, eine Idee eigenständig auszuführen, zu wissen, dass diese gesehen und beobachtet wird, und Feedback von anderen selbstverständlich ist. Auch andere Aufgaben wurden von den Teilnehmer*innen übernommen, z.B. das Bedienen von Licht oder Nebelmaschine.

Das Medium Film erlaubte viele Handlungsmöglichkeiten. In den Tanzfilmen konnten sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Fantasien und Gedanken sowie ihrer Sicht auf die Welt auseinandersetzen. Der Aufruf zur Teilnahme wurde breit gestreut, stand jedem Kind offen und war durch die Förderung kostenlos.

Ich fand das so toll, mich wie eine Ballerina zu fühlen! So richtig mit Kostüm. Da ist mir das Tanzen leichter gefallen. Mein Papa hat mir sogar Spitzenschuhe besorgt. Jetzt übe ich zu Hause weiter. Die Ballettgrundschritte haben wir im Projekt zusammen ausprobiert und das hat mir gut gefallen. Ich wünschte, ich könnte jede Woche zum Tanzunterricht gehen. Wir haben diesmal beim Drehen mit Nebel gearbeitet, mit schatten Bildern und das habe ich noch nie erlebt. Die Effekte im Film haben mir sehr gefallen. Ich bin richtig geflogen. Also, ich fand das Projekt cool.

Ann Theres, 11 Jahre