Lights for Rights

Jugendkunstschule FRI-X BERG /// Berlin

Projekt Rauskommen 2020: Lights for Rights

Beteiligte: ca. 90 Kinder und Jugendliche
Alter: 4 bis 14 Jahre
Projektdauer: 3 Monate, von August bis November 2019
Kooperationspartner*in: FELD Theater für junges Publikum

„Lights for Rights“ ist ein künstlerisches Forschungsprojekt zum Thema Kinderrechte der Jugendkunstschule FRI-X BERG und dem FELD Theater für junges Publikum. Anlass war die Verabschiedung der Kinderrechtskonvention durch die Vereinten Nationen vor genau 30 Jahren. Dabei waren die Kinder als Expert*innen gefragt. Ihre Sichtweise und Meinungen standen im Mittelpunkt.

Das Projekt wurde in zwei Teilprojekten zeitgleich an beiden Orten durchgeführt und mündete in einer gemeinsamen Parade. Ausgangspunkt war die Frage: „Wie echt sind die Kinderrechte heute? Wie können sie an einem Ort wie dem FELD noch echter gemacht werden?“ Zu den Fragen haben Schüler*innen einer 5. Klasse im Theater, in der Schule, im Bundestag und auf der Straße geforscht.

Im gleichen Zeitraum haben Kinder in der Jugendkunstschule Leuchtobjekte, Leuchttafeln und selbstgebaute Blasinstrumente für die gemeinsame Kinderrechte-Parade gestaltet.

Circa 90 Kinder, Jugendliche, Eltern und weitere engagierte Menschen liefen in einem weithin sicht- und hörbaren Aufzug von der Jugendkunstschule zum FELD Theater. Dort wurde der Trickfilm der Herbstakademie auf die Hausfassade des Theaters projiziert. Die Schüler*innen des Teil-Projektes „Echtes Recht“ präsentierten performativ ihre Ergebnisse. Eine ausgelassene Party beschloss die gemeinsame Aktion. Durch die Mischung aus Schul- und Ferienprojekten sowie außerschulischen Angeboten konnten auch Jugendliche gewonnen werden, die außerhalb der Regelangebote selten zu Veranstaltungen dieser Art kommen.

Ich erinnere mich besonders als wir mit dem Mikro Kinderrechte vorlesen durften – das war cool. Alles war still und alle haben mir zugehört.
Das zusammen Laufen hat sich nach einer Gemeinschaft angefühlt und wir waren verbunden durch den Willen, für die Kinderrechte zu laufen!

Marlene, 12 Jahre