"RAUSKOMMEN" MIT DEM "FLOWING KUBUS"

Jugendkunstschule Biberach /// www.juks-biberach.de /// Baden-WĂŒrttemberg





Beteiligte: ca. 50 Kinder und Jugendliche

Alter: 8 bis 15 Jahre

Projektdauer: 6 Wochen

 

Kooperationspartner: Gaisental-Grundschule, Schwarzbach-Schule

 

AnlĂ€sslich des 25-jĂ€hrigen JubilĂ€ums der Jugendkunstschule in Biberach entstand unter Leitung der TextilkĂŒnstlerin Barbara Reck-Irmler das begehbare Kunstwerk im öffentlichen Raum "Rauskommen" mit dem "Flowing Kubus" auf dem Viehmarktplatz. 50 Kinder aus drei verschiedenen Institutionen fertigten insgesamt 1500 Luftmaschenschlangen an. Beteiligt waren die Klasse 4a der Gaisental-Grundschule, eine Gestaltungs-Klasse der Schwarzbach-Schule (Sonderschule fĂŒr Geistig­behinderte) und das Kinderatelier der Jugendkunstschule. Barbara Reck-Irmler besuchte zu Anfang alle Klassen und brachte den Kindern das HĂ€keln mit der Nadel und mit den Fingern bei. Das Besondere an diesem Projekt: "Gemeinsam können wir Großes bewirken!" Alle Kinder waren aufgefordert, innerhalb von zwei Wochen soviel Luftmaschenschlangen zu hĂ€keln, wie ihnen möglich war. Mit großer Begeisterung kamen in kurzer Zeit 1.500 Luftmaschenschlangen zusammen. Jedes Kind fertigte zu Hause – sozusagen "im stillen KĂ€mmerlein" – die Luftmaschenschlangen vor, um anschließend gemeinsam "rauszukommen" und zu erleben, wie alle 1.500 Luftmaschenschlangen an ein 4 x 4 Meter großes GerĂŒst angeknĂŒpft und zu einer großen Textil-Installation wurde: Ein Kunstwerk, das von jung bis alt besichtigt, angefasst, geflochten, durchgangen, bewegt und weiter gestaltet werden konnte.