BAUEN MIT LEHM FÜR GROß UND KLEIN - WILHELMSBURG 2016

Bunte Kuh e.V. /// www.buntekuh-hamburg.de>www.buntekuh-hamburg.de /// Hamburg





Beteiligte: ca. 5000

Alter: 4 bis 90, meist 6 bis 12 Jahre

Projektdauer: MÀrz bis August 2016 - jÀhrliche Wiederholung

 

Kooperationspartner: 100 Kitas, Schulen, Hochschule, KrankenhĂ€user, FlĂŒchtlingseinrichtungen

 

Im multikulturellen Armutsgebiet Wilhelmsburg kommen fĂŒr sechs Wochen mehrere tausend Menschen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, verschiedensten Kulturen und allen Generationen zusammen und bauen nach eigenen EntwĂŒrfen begehbare und bespielbare Skulpturen aus modellierbarem Lehm bis vier Meter Höhe.

Die großen Skulpturen entstehen in vier Wochen Bauzeit unter einem Zeltdach mit fachlicher Betreuung, durch alle Besucher gemeinsam nach dem Vorbild kleiner Modelle, die wĂ€hrend des gesamten Prozesses von den Besuchern entworfen werden. Die Besucher können frei entscheiden, wo sie mitarbeiten wollen: an den Entwurfs-Modellen oder den danach gefertigten großen Bauwerken, an vorgefertigten Skulptur-Elementen, den Ofenskulpturen zum Backen von Pita und dem Brennen von Keramik oder an bleibenden Terracotta-Reliefs fĂŒr die BĂŒcherhalle. Am letzten Bautag wird ein Fest mit Musik und internationalen Speisen vom Lehmofen gefeiert. Zwei weitere Wochen werden die RĂ€ume und Skulpturen bespielt, die Modelle ausgestellt und von den Kindern mit nach Hause genommen. Dann werden die Bauten abgetragen und der Lehm wieder genutzt fĂŒr neue Bau-Abenteuer.

Im Mittelpunkt stehen die Begegnung von Fremden und die Erfahrung von VerĂ€nderbarkeit. Benachteiligte Kinder und Jugendliche entwickeln ĂŒber die gemeinsame Umsetzung ihrer Ideen Kompetenzen fĂŒr die Gestaltung ihrer Umgebung und prĂ€sentieren diese in einem öffentlichen Prozess. Nach langjĂ€hriger Erfahrung mit FlĂŒchtlingskindern ist ein breites Netzt von Institutionen und Personen zur FlĂŒchtlingsarbeit erwachsen. GeflĂŒchtete können hier ohne Sprachprobleme und auf Augenhöhe mit Einheimischen mitarbeiten.