HÄNSEL, GRETEL, DU UND ICH - EINE OPER AUF DER FLUCHT

Art-Q e.V. /// www.art-q.net /// Hessen




Foto: Anja KĂŒhn


Beteiligte: 25 geflĂŒchtete und 25 studierende Jugendliche und junge Erwachsene

Alter: 16 bis 27 Jahre

Projektdauer: September 2015 bis MĂ€rz 2016

 

Kooperationspartner: Frankfurt University of Applied Sciences, Hochschule fĂŒr Musik und Darstellende KĂŒnste Frankfurt

 

Junge GeflĂŒchtete aus Frankfurt am Main trafen auf Studierende der Hochschule fĂŒr Musik und Darstellende Kunst (Bereich Musik, Tanz und Schauspiel) und der Frankfurt University of Applied Sciences (Fachbereich Soziale Arbeit) und inszenierten gemeinsam ein Musiktheater zu den Themen Heimat und Flucht, Integration und Verfolgung, Angst und Neuanfang.

Das StĂŒck wurde von den Teilnehmenden selbst entwickelt und geschrieben. Die Texte basieren auf eigenen Erfahrungen, die Inhaltlichen Schwerpunkte wurden selbst gesetzt. Es wurde in drei Gruppen mit den Schwerpunkten Theater, Musik und Tanz unter der Leitung einer Dramatherapeutin, eines TheaterpĂ€dagogen und einer Sozialarbeiterin gearbeitet. Die TĂ€nzerInnen entwickelten alle TĂ€nze in Eigenarbeit und im Gruppenkonsens. Die Teilnehmenden der Musikgruppe brachten eigene Lieder aus ihrer Heimat ein. Die Ergebnisse der jeweiligen Gruppen wurden schließlich gemeinsam zu einer Gesamtinszenierung zusammengesetzt. Insgesamt konnten im MĂ€rz wĂ€hrend der acht öffentlichen Vorstellungen im antagon theater ĂŒber 1.300 Menschen erreicht werden, darunter auch mehrere Schulklassen.