KUNST ZUM SITZEN - EIN GEMEINSCHAFTSPROJEKT DER VIER EMSLÄNDISCHEN KUNSTSCHULEN FREREN, LINGEN, MEPPEN UND PAPENBURG

Kunstschule Zinnober /// www.kunstschule-zinnober.de /// Niedersachsen





Beteiligte:
ca. 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Alter: zwischen 4 und ca. 50 Jahren
Projektdauer: Juni 2013 bis Juli 2014

Kooperationspartner:
SpuK in Freren, Kunstschule Lingen und Kunstschule Koppelschleuse in Meppen

Zur niedersĂ€chsischen Landesgartenschau 2014 in Papenburg haben vier Kunstschulen des Emslandes - Freren, Lingen, Meppen und Papenburg - das Projekt "Kunst zum Sitzen" entwickelt. An diesen vier Standorten wurden mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus KindergĂ€rten, Schulen, Sozialen Einrichtungen und Kunstschulen unter Anleitung von KunstschuldozentInnen insgesamt 20 SitzbĂ€nke kĂŒnstlerisch gestaltet.

Das Projekt startete im Herbst 2013 mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung in Papenburg. WĂ€hrend der anschließenden Planungs- und Gestaltungsphase setzten sich die Teilnehmer thematisch mit der Verbindung von Natur, Kunst und Umwelt sowie mit verschiedenen Techniken der Malerei und der Vorbereitung der HolzbĂ€nke fĂŒr die Bemalung auseinander.

Im Juli 2014 wurde das Gemeinschaftsprojekt mit einer öffentlichen PrĂ€sentation der Projektarbeit auf der Landesgartenschau beendet. Die Stadt Papenburg initiierte im November 2014 den Wettbewerb "20 BĂ€nke - 20 Ideen", um die kĂŒnftigen Standorte der BĂ€nke durch eine Juryauswahl der besten Bewerbungen festzulegen und heute verteilen sich die 20 BĂ€nke ĂŒberall im Stadtgebiet Papenburgs.