BodyARTindex

Jugendkunstschule im Kreativ-Haus e.V. /// www.kreativ-haus.de /// Nordrhein-Westfalen





Beteiligte: 19 Kinder und Jugendliche

Alter: 14 bis 16 Jahre

Projektdauer: Sept. bis Dez. 2017

 

Kooperationspartner: Ganztagshauptschule Waldschule

 

Ein interkulturelles Mädchenprojekt rund um Körper, Kunst, Klamotte - Wer und was (ver-)kleidet dich? Bist du was du trägst, erträgst du, wer du bist?
Von September bis Dezember 2017 f√ľhrte die Jugendkunstschule des Kreativ-Hauses in Kooperation mit der Waldschule Kinderhaus ein interkulturelles M√§dchenprojekt durch. Die Designerin Susanne Mutert suchte in einem innovativen K√∂rper-Kunst-Klamottenkonzept gemeinsam mit der Dancehall T√§nzerin Claudia Porwol und 19 M√§dchen zwischen 14 und 16 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung nach verschiedenen Antworten. Die Gender-Spezifizierung trug zu einer offenen Arbeitsatmosph√§re im gesch√ľtzten Setting bei.
Jede Teilnehmerin gestaltete nach eigenen Vorlieben und Ideen je einen Rock/ein Kleid und ein Headpiece aus Tapetenresten, Schaumstoff- und Plastikresten, Papier und Stoff. Parallel dazu setzten sich die M√§dchen bei Claudia Porwol intensiv in Urban-Dance-Methoden mit dem eigenen K√∂rperbild, der Frage nach Selbst- und Fremdwahrnehmung, der Selbst-Darstellung und des Frau-Seins auseinander. Den Abschluss fand das Projekt wie geplant im Kreativ-Haus. Die M√§dchen pr√§sentierten in mehreren getanzten Modenshows ihre Recycling-Kleider. Eine Videoinstallation sowie eine Fotoausstellung zeigten Zwischenergebnisse des Prozesses. Der Tag wurde um einen M√§dchen-Flohmarkt erg√§nzt und r√ľckte somit vielf√§ltig einen √∂konomischen und √∂kologischen Umgang mit Mode in den Fokus.