WIMPELREIHEN FLATTERN DURCH DIE LUFTNACHT 

Fliegendes Klassenzimmer des Luftmuseums Amberg /// www.luftmuseum.de /// Bayern




Beteiligte:
ca. 200 BürgerInnen und BesucherInnen Ambergs
Alter: 4 bis 99 Jahre
Projektdauer: April bis September 2014, Hängung im Rahmen der Luftnacht vom 12. bis 19. September 2014

Kooperationspartner: Werkstatt für Kinder Amberg, Stadtmarketingverein Amberg

Zur dritten Amberger Luftnacht plante das "Fliegende Klassenzimmer" eine Mitmachaktion für Groß und Klein. Es sollten viele bunte Wimpel angefertigt werden, um möglichst die gesamte Fußgängerzone der Stadt zu diesem Fest von AmbergerInnen für die AmbergerInnen und ihre Gäste künstlerisch zu gestalten. Die Vorgaben waren zum Einen, nur bereits vorhandenes Material zu verwenden und zum Anderen, die angegebene Größe, Wetterfestigkeit und Abstand der Wimpel an der ausgegebenen Schnur einzuhalten. Aus unterschiedlichen Techniken wie Nähen, Bemalen, Bedrucken, Besticken, Bekleben usw. konnte frei gewählt werden. Es gab einen Aufruf in der örtlichen Presse, Flyer und eine öffentliche Wimpel-Nähaktion auf dem Marktplatz, um für die Aktion zu werben. Beteiligt haben sich diverse Kindergärten, Schulklassen, die Jugendkunstschule Werkstatt für Kinder, Privatpersonen, Asylbewerberkinder und TeilnehmerInnen der Angebote des Luftmuseums im Ferienprogramm. Alle Interessenten konnten sich beliebig viele Meter Schnur, Ideenvorschläge und Wimpelmaterial abholen. Die fertigen Wimpelketten wurden in Zusammenarbeit mit dem städtischen Betriebshof aufgehängt und reichten am Ende durch weite Teile der Innenstadt. Nach einer Woche wurden die Wimpelketten eingeholt und an InteressentInnen bzw. die HerstellerInnen verkauft. Der Erlös wurde für einen guten Zweck gespendet.