2. Preis: Hinweisschilder für öffentliche Spielflächen


Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V. ///
www.jkwf.de /// Hessen





Beteiligte: 16 Kinder aus dem Stadtteil "mit besonderem Erneuerungsbedarf"
Alter: 7 bis 14 Jahre
Projektdauer: Osterferien 2013
Kooperationspartner: Mehrgenerationenhaus Frankfurt und Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V.

16 Kinder des Mehrgenerationenhauses Frankfurt und der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim haben in den Osterferien 2013 auf bunten Schildern ihre Wünsche und Visionen für ein umweltbewusstes Zusammenleben im Stadtteil dargestellt. Entstanden sind die Arbeiten in Malworkshops mit der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus. Im Vorfeld wurde das Thema "Umwelt" gemeinsam mit einer Pädagogin erörtert. Die Kinder konnten sich so dem Thema nähern und ihre eigene Wahrnehmung in Form von Collagen und Wortsammlungen formulieren. Sie malten zunächst viele verschiedene Bilder, aus denen je ein Motiv ausgewählt wurde, das per Siebdruckverfahren auf eine Schilderseite aufgebracht wurde. Dieae Hinweisschilder wurden dann die  erste sichtbare Wegeverbindung zwischen den Stadtteilen Gallus und Europaviertel. Dort wurden sie auf Spielplätzen aufgestellt. Alle gemalten Bilder wurden in einer Ausstellung gezeigt.
Durch das Projekt wurde den Kindern die Möglichkeit gegeben, ihre Ansichten und Wünsche ernsthaft zu präsentieren. Die Werke kommunizierten die Anliegen der Kinder: mehr Blumen, weniger Müll, Tiere statt Fabriken, eine farbenfrohe Umgebung und Rücksicht auf spielende Kinder. Die Identifikation der Kinder mit ihrem Sozialraum machte die Präsenz von Kindern im Sozialraum sichtbar. Die Projektidee lässt sich auch in anderen Städten und Stadteilen realisieren.


BEGRÜNDUNG DER JURY


Schilder im öffentlichen Raum entspringen in der Regel einem Regulations- und Navigationsbedürfnis der Erwachsenenwelt. In Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus und dem Ortsbeirat haben die Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V. und die beteiligten Kinder zwischen sieben und 14 Jahren diese Funktion umgedeutet. In Mal- und Druckworkshops entstanden aus 60 Motiven 8 Hinweisschilder rund um das Thema Visionen für ein weltfreundliches Zusammenleben. Diese kennzeichnen nun die öffentlichen Spielflächen im "Heimatviertel" der Kinder, dem Gallus, einem Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf, der unter anderem auch von starken Umweltbelastungen sowie vom Mangel an öffentlichen Grün-, Frei- und Spielflächen gekennzeichnet ist, und dem benachbarten neuen Europaviertel. Die Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim liefert ein vergleichsweise unaufwendiges,
übertragbares Projektdesign, das Kinder in ihrerFantasietätigkeit und Gestaltungskompetenz ernst nimmt, in die Entwicklung ihres unmittelbaren Wohnumfelds aktiv einbezieht und darüber hinaus die Bewohner/-innen der Stadtviertel begeistert hat! Mehr davon!