Keine neuen Steuern für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung!

Das Bundeskabinett hat am 31. Juli 2019 den ?Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften? vorgelegt. Der Gesetzesentwurf sieht auch eine Neuregelung der Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsdienstleistungen vor. Die Änderung der bisherigen Befreiungsregelungen lässt befürchten, dass auch Angebote der kulturellen Kinder- und Jugendbildung wie etwa Jugendkunst- und Musikschulangebote künftig von zusätzlichen Steuerbelastungen betroffen sein könnten.
 
Der bjke hat daher in kollegialer Abstimmung mit dem Verband deutscher Musikschulen e.V. (VdM) eine Stellungnahme erarbeitet.

Zur Stellungnahme des bjke