CROSSOVER SAARBRÜCKEN - EIN FILM VON JUGENDLICHEN ÜBER SICH UND IHRE STADT

label m - Werkstatt für Jugendkultur e.V. /// www.labelm.org /// Saarland





Beteiligte: 40-50 Jugendliche und junge Erwachsene

Alter: 17 bis 25 Jahre

Projektdauer: März bis Dezember 2015

 

Während im letzten Filmprojekt "CROSSOVER Malstatt" der Fokus auf den Jugendlichen eines Stadtteils im Alter von 14-16 Jahren lag, die ihr Leben und ihre Wünsche darstellten, wurde nun vier Jahre später ihr weiterer Lebensweg verfolgt und im Kontext der regionalen Jugendkultur Saarbrückens dargestellt. Aus dem Crossover verschiedener Gruppen innerhalb des Stadtteils wurde ein Crossover mit anderen kreativen Jugendszenen der Stadt. Ziele waren, die Malstatter Jugend stärker in die allgemeine Kultur zu integrieren und die gegenseitige Akzeptanz zu erhöhen, Talente zu fördern und sichtbar zu machen, sowie jugendspezifische Probleme vor den unterschiedlichen ethnischen und sozialen Hintergründen, zu thematisieren. Um eine möglichst breite Öffentlichkeit zu erreichen, wurde dabei großer Wert auf hohe technische Qualität gelegt.

Auch die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen hat in dieser Altersgruppe eine größere Bedeutung. Die Art Räume zu erobern, stellt ein besonderes Element der aktuellen Jugendszenen dar, sie erschaffen sich Bühnen für Kommunikation und Kreativität. Der Dialog mit dem öffentlichen Raum und Beteiligung an der Schaffung von Räumen bildet den Hintergrund, das Bühnenbild. Der Film selbst wurde und wird als gemeinsam geschaffenes Kunstwerk möglichst vieler TeilnehmerInnen betrachtet und in Workshops gemeinsam entwickelt: Drehbuch, Bühnenbild, Musik, Drehtage und Schnitt. Es nahmen bis zu 30 Jugendliche am Projekt teil, dazu ebensoviele, die unregelmäßig unterstützen. Das Kernteam von drei MitarbeiterInnen wurde dabei durch einen Musikpädagogen und einen Filmemacher ergänzt.