LOVELOVELOVE

Jugendkunstschule Biberach Juks /// www.juks-biberach.de /// Baden-Württemberg





Beteiligte: 18 Jugendliche und junge Erwachsene

Alter: 13 bis 21 Jahre

Projektdauer: 22. Juni bis 9. Juli 2016

 

Kooperationspartner: Akademie für darstellende Kunst

 

lovelovelove ist ein Liebesreigen: Musik und Liebe, das sind die Koordinaten, die für Jugendliche mit die größte Rolle spielen. In diesem Sinne erarbeitete Susanne Maier mit den jungen Performern der Jugendkunstschule, u.a. mit jungen syrischen Geflüchteten, ein Stück über die Entdeckung, die Macht und Ohnmacht der Liebe, über die Irrungen und Wirrungen der Gefühle. Viele Facetten und Fragen ermöglichten der Theatergruppe eine spannende Reise, zu erforschen, Szenen zu improvisieren, zu spielen, Texte zu suchen, eigene Texte zu schreiben und bei einigen Szenen selbst Regie zu führen. Shakespeare, der die Liebe als Autor vielfältig bearbeitet hat, wurde zum 400-jährigen Shakespeare-Jubiläum vielfach zitiert, die Texte von C.M. Wieland dienten als Grundlage. Kerstin Buchwald, Geschäftsführerin der Wieland Stiftung, übernahm die Dramaturgie. Sie stellte die Szenen aus "Der Sommernachtstraum", "Viel Lärm um nichts" und "Romeo und Julia" zusammen und coachte die jugendlichen Schauspieler im Verständnis und im Umgang mit der alten Sprache von Shakespeare und Wieland. Die Jugendlichen haben sich zusätzlich mit eigenen Texten eingebracht. Drei der Schauspieler haben bei einzelnen Szenen selbst die Regie geführt. Viel Musik (u.a. Gilbert Becaud, Beatles, Reservoir Dogs) und selbstgesungene Songs tragen zur Lebendigkeit der Liebesreigen bei.