TONSPUR - SPÜRE DEN KLANG DEINER STADT

Stadtjugendring Aschaffenburg /// www.sjr-aschaffenburg.de /// Bayern





Beteiligte: ca. 50 Kinder und Jugendliche

Alter: 8 bis 18 Jahre

Projektdauer: Februar 2014 bis Dezember 2015

 

Kooperationspartner: Jugendkulturzentrum (JUKUZ) der Stadt Aschaffenburg, Tonkünstler Lasse-Mark Riek, Eckhard Kuchenbecker

 

Im Jahr 2014 wurde das Projekt "Klangkarte" realisiert. Welches im Folgejahr mit einem neuen Untertitel: "Tonspur - Spüre den Klang deiner Stadt" weitergeführt wurde. Dabei handelt es sich um ein Modell zur Hörsensibilisierung von Kindern und Jugendlichen im Alter von acht bis 18 Jahren mit besonderem Aufmerksamkeitsbedarf. Das Team, bestehend aus einer pädagogischen Fachkraft und Honorarkräften von "Radio Klangbrett", besuchte hierzu gemeinsam mit den Tonkünstlern verschiedene Jugendeinrichtungen und bot dort verschiedene Hörworkshops an, um mit Kindern und Jugendlichen über differenzierte Hörerlebnisse ihr Lebensumfeld zu erkunden. Das bewusste Hören von Umgebungsgeräuschen stand auch bei Ausflügen und so genannten Soundwalks (Klangspaziergänge) mit den Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt. Die Kinder und Jugendlichen entdeckten ausgehend von ihrem Lebensumfeld und deren Klänge, sie machten Ratespiele und nahmen selbst Klänge und Geräusche auf, aus denen sie beispielsweise ihre eigene Klangkarte gestaltet haben. Die aufgenommenen Geräusche und Klänge wurden anschließend mit einem Schnittprogramm bearbeitet. Die Jugendeinrichtungen wurden wöchentlich/monatlich besucht. Es wurde stets darauf geachtet, partizipativ mit den Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, ausgehend von ihren Wünschen wurden Aktionen auch umgestaltet.