WERTERAUM-KLAPPATELIER - EIN MOBILES ATELIER-KONZEPT FÜR AUSDRUCKSMALEN AN SCHULEN

Kunstschule PINX im Kunstverein Schwarmstedt e.V. /// www.kunstschule-pinx.de /// Niedersachsen





Beteiligte: bis Mitte 2015 25 SchülerInnen
Alter: 8 bis 10 Jahre
Projektdauer: 1 Schuljahr fortlaufend, seit September 2014

Kooperationspartner: Schulen der Samtgemeinde Schwarmstedt, Sparkasse Schwarmstedt

Das Werteraum-Klappatelier als Ausdrucksmalen an Schulen dient als Angebot der Kunstschule in Schulen und Kitas. Die Idee verbindet das Interesse der Kunstschulen an den Malorten nach Arno Stern und Kooperationen zwischen Klappatelier mit Grundschulen vor Ort zu gestalten.
Die Kunstschule PINX in Schwarmstedt hat als erste gemeinsam mit der Grundschule in Bothmer das erprobt. Für ein Schuljahr wurde ein mobiler Malort als Mal- und Werteraum eingerichtet, der kreatives Schaffen auch in den Räumen der Schule ermöglicht hat. Bei solch einem Atelier handelt es sich um einen geschützten Malort, der immer die gleichen Rahmenbedingungen bereit hält. Der Raum dient als "Dritter Pädagoge" und vermittelt Struktur und Geborgenheit. Er begrenzt im Äußeren seiner Architektur und erweitert im Inneren die Welt der Malenden. Ein Malort als Klappatelier schafft es in kürzester Zeit (Aufbauzeit zwischen 5 und 8 Minuten), den Schulraum umzugestalten und eine völlig andere Atmosphäre zu erzeugen. Das Ausklammern der Schule und der äußeren Welt ermöglichte den Kindern eine große Freiheit in ihrem Tun.