Nadja Höll

1978 geboren. Studium an der Universität Hildesheim (Kulturpädagogik, Kulturwissenschaften), in Marseille (Université de Provence: Kulturvermittlung) und in Mexiko City (Universidad Autónoma de México: Internationale Beziehungen). Während des Studiums Fremdsprachenassistentin an den Gymnasien St. Charles und Michelet in Marseille.

2003 bis 2006 Programmbeauftragte für das EU-Förderprogramm INTERREG III A beim Elsässischen Regionalrat in Straßburg. Seit 2006 Bildungsreferentin bei der Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste / Jugendkunstschulen NRW e.V. in Unna. 2006 bis 2012 Kuratoriumsmitglied des Fonds Soziokultur. Arbeitsschwerpunkte u.a.: Verbandsarbeit Jugendkunstschulen, Kinder- und Jugendkultur, Jugendkulturpreis NRW, Kultur und Schule NRW.