JUGENDKUNSTSCHULE. DAS HANDBUCH

 

Allgemein Fragen zum Thema Jugendkunstschule beantwortet diese Basispublikation und Arbeitshilfe für Jugendkunstschulinteressierte und -initiativen:

  •  Welche Konzepte kulturpädagogischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gibt es, welches Trägermodell ist passend?
  • Was gehört zum Basisangebot, wie sieht die Grundausstattung aus?
  • Wie gestalte ich einen Arbeitsvertrag und wie das Sommerprojekt.

Mitarbeiter in Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen müssen sich sowohl mit künstlerischen Methoden und Inhalten als auch mit der Organisation und Verwaltung auskennen. "Jugendkunstschule ? Das Handbuch" möchte diesem Qualifizierungsanspruch gerecht werden und zeigt auf über 350 Seiten die Umsetzung und Organisation von und die Anregung zu kultureller Bildung mit Kindern und Jugendlichen im Einrichtungstyp Jugendkunstschule.

  • 16 Bundesländerportraits geben einen umfassenden Überblick über kulturpädagogische Einrichtungskonzepte und Vernetzungsstrukturen in Deutschland sowie Beispiele aus Belgien, Niederlande, Liechtenstein und Dänemark mit über 500 Kontaktadressen.
  • Das Handbuch dient in praxisnahen Theorie-Beiträgen der Inspiration und Reflexion künstlerisch - pädagogisch begründeter Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  • Grundlagentexte zur Kulturpädagogik eröffnen Argumentationshilfen für die eigene Struktursicherung.
  • Als Nachschlagewerk leistet es strukturelle und inhaltliche Qualifizierung für den Einrichtungsaufbau und -alltag zwischen Versicherungsschutz und Theaterprojekt, Zweckbetrieb und Kreativwerkstatt, Abgabenpflichten und ästhetischer Frühbildung.

INHALTSVERZEICHNIS ANSEHEN

 

HANDBUCH BESETELLEN

lkd-verlag(at)lkd-nrw.de,  Unna 2003, 27,50 Euro Zzgl. Versand (368 Seiten)



AKTUELLE DATENERHEBUNG

 

Auf der Basis seiner Mitgliedsstrukturen hat der bjke erstmals 1991 und 1994/95 sowie in 2007/08 Daten von Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen im gesamten Bundesgebiet erhoben. Es wurden Daten zur Finanzierungssituation, zu Mitarbeiter/innen und Nutzer/innenzahlen sowie zu Angebotsumfang und -formaten erhoben. Ein Rücklauf von rund 116 auswertbaren Bögen von 250 befragten Einrichtungen aus 13 Bundesländern markiert die Grundlage der nachfolgenden Darstellung von Strukturdaten aus dem Feld der Jugendkunstschulen in Deutschland. Im März 2011 wurden die Ergebnisse der neuste Datenerhebung (2007/08) "Phantasie fürs Leben" digital veröffentlicht.

 DATENERHEBUNG "PHANTASIE FÜRS LEBEN" HERUNTERLADEN

JUGENDKUNSTSCHULEN - ALLGEMEINE ARBEITSHILFEN